Die Geschichte von Second-Hand in Muenster

Die ersten Second-Hand Münster Bekleidungsgeschäfte sind Mitte der 80er Jahre entstanden. Einige erinnern sich sicher noch an die muffig riechenden, kleinen Second-Hand Läden in Münster, in denen größtenteils alte, aus der Mode gekommene Kleidungsstücke verkauft wurde. Doch heute ist alles anders.

Die damaligen Kunden, alternative Leute, die auf der Suche waren nach unkonventioneller Ware, wie z.B. alten Lederjacken, Trenchcoats, ausgeblichenen Jeans und anderen Kuriositäten.

Second-Hand Münster hatte Ware zu bieten, die oft verschlissen, ungewaschen und beschädigt war und für kleines Geld oder zum Kilopreis verkauft wurden. Dieses damalige Schmuddel-Image sitzt bei einigen vermutlich tief und schreckt vielleicht noch heute einige Menschen ab, ein Second-Hand Bekleidungsgeschäft zu betreten.

Doch die Zeiten im Second-Hand Bereich haben sich längst geändert!

Heute bietet die Second-Hand Münster Bekleidungsbranche Gegenteiliges. Es werden ausgesuchte, gut erhaltene, gewaschene und modische Kleidungsstücke von Kundinnen/Kunden als Kommissionsware angeboten.

Darunter befinden sich größtenteils Markenprodukte von führenden Mode-Herstellern.
Die Branche bietet heute für alle gesellschaftlichen Schichten Trendmode zu fairen Preisen.